Quantencomputer-Meetup für Unternehmen und Interessierte

Quantencomputer-Meetup für Unternehmen und Interessierte

Quantencomputer werden sich vermutlich zu einer führenden Technologie entwickeln und haben das Potential unsere Gesellschaft nachhaltig zu verändern.

Was als gigantische akademische Herausforderung vor fast 40 Jahren begann fängt gerade an Wirklichkeit zu werden. In den letzten Jahren wurden die ersten kleinen Quantencomputer entwickelt, sogenannte NISQ Devices. Sie stehen über Cloud-Dienste prinzipiell jedem zur Verfügung.

Während die Technologie weiter ausreift, ist dies eine gute Gelegenheit für Unternehmen und Firmen, sich mit dem Quantencomputing vertraut zu machen. Eine Wissenschaft die so vollkommen anders ist als jeder andere Zweig in der Informatik.

In Deutschland entwickelt unter anderem das Rheinland zu einem Hotspot für Quantencomputer, vielleicht sogar für ganz Europa. Das Rheinland ist außerdem die Heimat von leistungsfährigen Unternehmen: Von innovativen Startups bis hin hin zu riesigen Weltkonzernen.

Zusammen mit Christopher Zachow, dem Quantum Computing Specialist der SVA GmbH, habe ich deshalb die Meetup-Gruppe „Quantum Computing meets Business – Rhineland“ gegründet.

Das Ziel unserer Meetup-Gruppe ist es Experten für das Quantencomputing und Unternehmen und Fachleute von etablierten Märkten zusammen zubringen. Wir wollen den Dialog zwischen diesen Stakeholdern fördern und ein tiefes und realistisches Bewusstsein für das Quantencomputing wecken. Wir hoffen, dass sich auch dadurch ein Netzwerk bildet, von dem alle Seiten profitieren können. Bestandteil unserer Meetups sind Vorträge und offene Diskussionen. Wir behandeln einführende Themen, Anwendungen für das Quantencomputing und auch „Hot Topics“.

Neben Unternehmen und Fachleuten laden wir jeden herzlichst ein, der sich für das spannende Thema Quantencomputing interessiert (z.B. Journalisten, Akademiker, Studenten, Lehrer).

Oktober 2020: Quantencomputer-Meetup für Unternehmen als Online-Event

Zu unserer zweiten Veranstaltung konnten wir Jan-Rainer Lahmann, u.a. Quantum Ambassador von IBM, und David Niehaus, Product Manager bei der StoneOne AG und verantwortlich für das PlanQK-Projekt, gewinnen.
Beim letzten Event haben unsere Gastredner und wir mehrmals auf IBMs Quantencomputer und Quantum Computing Plattform verwiesen. Jan-Rainer Lahmann wird eine Einführung in die Plattform geben und auch konkrete Beispiel-Quantenprogramme vorstellen.
PlanQK ist eines der ersten deutschen Leuchtturm-Projekte im Bereich Quantum Computing und künstlicher Intelligenz. PlanQK wird sowohl von Technologie-Größen als auch von diversen Keyplayern der QC-Community getragen. David Niehaus wird das Projekt vorstellen und auf Ihre Fragen antworten.
Näheres zu dem Online-Event für Unternehmen und Interessierte erfahren Sie demnächst auf dieser Seite oder auf unserer Meetup-Homepage.

 

Quantencomputer Meet-Up per Webex in 2020 Q2

Quantencomputer News in eigener Sache

Deutschlands Westen und insbesondere das Rheinland entwickelt sich gerade zu einem der Hotspots für das Quantencomputing in Deutschland und vielleicht sogar in ganz Europa. Aktuell engagiere ich mich deshalb dafür, ein Netzwerk von Experten und Firmen in Westdeutschland zu etablieren.
Dazu plane ich zusammen mit meinem Partner ein regelmäßiges Quantencomputer Meet-Up mit Fachvorträgen und Diskussionen zu organisieren.
Zielgruppe unserer Meet-Ups sind zum einen weitere Experten für das Quantencomputing aus der Forschung und Startup-Szene. Besonders laden wir aber auch jeden herzlichst ein, der überhaupt Interesse an dem Thema Quantencomputer hat: Insbesondere Interessenten aus der Wirtschaft, Industrie, Medien, Studium und Schulen.
Für unsere Kickoff-Veranstaltung hatten wir ursprünglich den September angepeilt. Während der Planung hat uns die Corona-Krise eingeholt. Aus diesem Grund planen wir jetzt unser erstes Quantencomputer Meet-Up als Webex im Mai oder Juni. Gerade für unsere Webex beschränken wir uns natürlich nicht auf Westdeutschland, sondern laden auch überregional ein.
Falls Sie Interesse an weiteren Informationen haben, können Sie sich gerne bei mir über das Impressum melden. Sobald unsere Planung abgeschlossen ist, werde ich außerdem die entsprechende Meet-Up – Seite hier verlinken und noch ein paar Details ergänzen.